Schlagwort-Archive: Spuren

LYRICS: SirPreiss – Spuren (Beat: Kallsen)


 

SirPreiss-Kallsen-Spuren-Cover

 

 

Unser erster Atemzug hat einen tieferen Sinn
   er zeigt: Bist du ein Rebell oder ein friedliches Kind?

Gehörst du zu denen die sagen sie haben ihr Leben gelebt?
oder weißt du dass Wege entstehe
n indem man sie geht?

Viele verbringen Zeit damit starr nach vorne zu schauen
  Sie gestalten zwar ihr Dasein doch erforschen es kaum

     Wer bist du wenn du nicht mal weißt woher du stammst?
Wenn nicht die eigene Vergangenheit – wer lehrt es uns dann?

Schau zurück        verfolg die Spuren im Sand
   Schieb Gefühle beiseite   benutz nur den Verstand

Wo hast du angefangen zu laufen und wo stehst du gerade?
Bist du zufrieden oder musst du noch Trophäen jagen?

  Es vergehen Jahre und womöglich trat der Stillstand ein
Nichts lebendiges – keine Bewegung – Bildbandgleich

Manchmal fühln wir uns vergessen und verraten
  weil wir vergessen viele Menschen messen uns an Taten

 

HOOK (x2)

Egal wohin wir gehen wir wollen Spuren hinterlassen
Spuren in andren Herzen, Spuren in der Masse

Wir wollen anders sein, einfach zeigen das wir da sind
wir heben laut die Faust denn Schweigen bringt rein gar nichts

 

Ob aktiv oder passiv  – wir suchen immer nach Spurn
Deshalb erschaffen wir Kunst, Musik und Literatur

Weil von dem was wir täglich sehn am Ende wenig bleibt
Konservier’n wir was wir fühlen für die Ewigkeit

Der Gedanke, die Idee   und ein Wille was zu ändern
sind durch penetrantes Schweigen und durch Stille fast nicht denkbar

Die Stimme macht es lenkbar    und will auch den Einklang
Der Pinselschaft verändert     ein Bild auf der Leinwand

   Wir bauen Stück für Stück was auf als wär‘n wir Architekten
Mit Hingabe als wären wir von dieser Art die letzten

Und natürlich wolln wir dass man unser Schaffen anerkennt
   Doch manchmal ist die Art wie wir schaffen andern fremd

   Wir schauen zurück, verfolgen Spuren im Sand
Das Gefühl ist nicht mehr da, zurück bleibt nur der Verstand

Genau in diesem Moment fühln wir uns wir uns vergessen und verraten
   Weil wir vergaßen viele Menschen messen uns an Taten

 

HOOK (x2)

Egal wohin wir gehen wir wollen Spuren hinterlassen
Spuren in andren Herzen, Spuren in der Masse

Wir wollen anders sein, einfach zeigen das wir da sind
wir heben laut die Faust denn Schweigen bringt rein gar nichts

 

Unser letzter Atemzug hat einen tieferen Sinn
   Hatten wir Erfolg und waren wir zum Sieger bestimmt?

   Gäb es eine zweite Chance würde es wieder gelingn?
   Oder träumen wir noch ein Leben welches niemals beginnt?

Wir ziehn ein Resumee und auch Vergleiche zu den andern
Ein Resümee von früh bis spät, es reicht dann bis zum Anfang

Ich kann nicht für jeden sprechen doch eins ist sicher
    Ein Großteil dieser Menschheit scheint leicht verbittert

Die meisten hatten Chancen und Zeit ein Zeichen zu setzen
  Etwas Großes zu schaffen und sei‘s das Schreiben von Texten

Raus zu gehen, die Faust zu ballen und zu zeigen dass sie da sind
Anstatt sich rauszureden – aus der Traum – nun bleibt gar nichts

So schreibt jeder Geschichte auf die eigene Weise
und jeder darf dabei behaupten  es sei seine eigne

     Wir suchen oft vergeblich den Sinn in der Welt
denn wenn wir ihn nicht finden schlummert er tief drin in uns selbst

 

HOOK (x2)

Egal wohin wir gehen wir wollen Spuren hinterlassen
Spuren in andren Herzen, Spuren in der Masse

Wir wollen anders sein, einfach zeigen das wir da sind
wir heben laut die Faust denn Schweigen bringt rein gar nichts

 

Release: RapSpot.de Sommer Sampler 2012 ()

Beat:


%d Bloggern gefällt das: