Schlagwort-Archive: Jay Dee

RELEASE: 9 Donuts for Dilla + SirPreiss “Times Square@Midnight” Instrumental


SirPreiss - Timesquare@Midnight

Dieses Release muss ich leider mit gemischten Gefühlen ankündigen, da einige Dinge nicht so optimal gelaufen sind, wie erwartet. Andererseits ist die Sache, um die es hier geht eine gute und bigger than Hip Hop … me.

9 Donuts for Dilla“ ist ein Beat-Video-Projekt des polnischen Designstudios . Ziel war es, am 10.02., dem neunten Todestag der Produzentenlegende J Dilla,  mit abstrackten Videos Jay DeeTribut zu zollen. Mehr noch, die Produzenten der dafür verwendeten Beats hatten die Vorgabe, unbedingt ein Sample zu nutzen, welches J Dilla für seine Produktionen benutzt hatte.

Für dieses Projekt bin ich Anfang Februar angeschrieben worden und ich habe zwei Tage später geantwortet, dass ich gerne dabei bin.  Weitere zwei Tage verstrichen und mir wurde gesagt, dass man schon neuen Produzenten für das Projekt gefunden habe. Bis dahin hatte ich nur eine Idee des Beats im Kopf, aber noch nichts umgesetzt. Der Kontakt von DPS bot mir dann als „Entschädigung“ an, dass mein Beat als Bonus-Video herauskommen wird, woraufhin ich mich sofort an die Umsetzung meiner Idee machte. Mein daraufhin entstandener Beat namens „Times Square@Midnight“ wurde dann für ein Making of Video zu diesem Bild hier verwendet. Ich bekam, so wie ich es verstand, einen Teaser zum finalen Video.

9 Donuts for Dilla (Tribute Picture)

Geile Sache an sich, nur sehr schade, dass dieser Teaser sich als finales Video herausstellte und dieses nicht einmal eine halbe Minute läuft. Mein Beat ist 2 Minuten 50 lang und als reines Instrumental natürlich so arrangiert worden, dass er beim Anhören nicht langweilig wird. Diese Wirkung geht mit der Kürzung völlig verloren, wie ihr hier sehen, hören und vielleicht erahnen könnt:

Wie gesagt, coole Aktion, aber das Resultat ärgert mich etwas. Die Arbeit, die ich in das Arrangement, Mixing und auch die Idee des Sample-Flippings gesteckt habe ist für die Katz gewesen.

Und nun?

Zunächst ein paar Hintergrundinfos zu „Times Square@Midnight„. Als Sample habe ich „When I Die“ von Motherlode aus Kanada genutzt:

Zuvor hatte ich aber ein Interview mit Questlove von den Roots gesehen, in welchem er sich zur Art und Weise wie J Dilla produziert geäußert hat. Eine seiner Aussagen wurde zum Intro meines Beats. Dass Questlove in Dillas Beats den Versuch sieht, das Gefühl vom New Yorker Timesquare bei Mitternacht einzufangen, hat mich als mehrfacher New York Besucher sofort zum Titel des Beats inspiriert. J Dilla verstand es wie kein anderer, kleinste Soundschnippsel aus Songs herauszuhören, beispielsweise Bridges oder Breaks zwischen zwei Vocalteilen. Diese Schnippsel flippte er teils so verschachtelt, dass die Originalquelle oft schwer wiederzuerkennen war. Daran habe ich mich orientiert und dann auch versucht, den Aufbau des Arrangements mit dieser Detailliertheit zu verknüpfen.  Das Motherlode Sample schien mir dafür perfekt geeignet zu sein, da Dilla daraus “nur” den offensichtlichen Teil gesampled hatte.

Und JETZT kommt ihr!

Wenn euch der erste Eindruck meines Beats gefällt und ihr die volle Version hören wollt, macht doch bitte freundlich aber bestimmt „Radau“ unter dem YouTube Video von Donut Planet. Lasst die Jungs wissen, dass ihr Bock habt, den Beat komplett zu hören und vielleicht, aber auch nur vielleicht bewirkt das etwas. Das Feedback würde mir persönlich auch zeigen, ob ich das Instrumental auf mein kommendes Vinyl Release packe. Ganz genau, ich sehe diesen Beat als vinylwürdig an!

Eure Meinung dazu könnt ihr ebenfalls gerne unter das Video posten oder hier unter diesen Beitrag posten.

Danke vorab für euren Support,

9 Donuts for Dilla (Facebook Header)


Advertisements

MIXTAPE: DJ NST – Best of Juice CDs Vol. 01 – 10


DJ-NST-Best-of-Juice-CDs-2000-2001

Zeit für einen neuen Mix von DJ NST. Diesmal nimmt er sich die CDs des Juice Magazins aus den Jahren 2000 und 2001 vor, allerdings nur, was die Tracklist betrifft. Denn die nervigen “Juice Exclusive” Jingles entfallen glücklicherweise.

Tracklist
1.    Planet Asia – Takin Ova Feat. 427
2.    Kool G Rap & Dj Polo – Streets Of New York
3.    Big L  feat. C-Town – Still Here
4.    Phife Dawg – Miscellaneous (Remix)
5.    Total Chaos – Mikrofoncheck Interlude
6.    Afu-Ra – Defeat
7.    El Fudge feat. Mr. Complex – NY Minute
8.    Jay Dee  – Featuring Phat Cat
9.    Rascalz feat. Krs-One – Where You At
10.    Jedi Mind Tricks feat. Tragedy Khadafi – G’Engis Khan
11.    Unsung Heros – What Would You Do?
12.    Self Scientifik feat. Krondon & Planet Asia – Three Kings
13.    Smut Peddlers – Amazing Feats
14.    Foreign Legion – Reference Check
15.    Everlast feat. B-Real – Deadly Assassins
16.    Nimzwai – Rückgrat
17.    Declaime – Exclaime The Name
18.    Ty – Jealousy
19.    RAG – Heavy Medley


Bisher erschienene Mixes der Reihe:

DJ NST – Best of Juice CDs Vol. 01 – 10







Weitere Mixes von DJ NST:

DJ NST presents Best of IMC Tracks 2011
Random Seed Podcast (Episode 7 by DJ NST)
DJ NST – Puttin’ Pieces 2gether (60 Min. Vinyl Mix)
Diomanges Crew presents Beats, Flows & Vibes #13 (Mix by DJ NST)



%d Bloggern gefällt das: