Schlagwort-Archive: Jay de Large

RELEASE: Bunker Bars – Das Mixtape Vol. 1 (Mixed by DJ George Tunee)


Bunker Bars 2013 Mixtape (Sticker)

Erstmals seit Mitte 2013  präsentierte die Bunkerwelt aus Witten . Alles in allem kamen so 20 Ausgaben zu Stande. Nun können alle Bunker Bars pünktlich zu Weihnachten exklusiv auf SirPreiss Rap Blog heruntergeladen werden.

”Nur” die einzelnen Songs?  Nein, denn DJ George Tunee mixte aus den Tracks kurzerhand noch ein 32 Minuten langes Online Mixtape.

Dieses festliche Doppelpaket gibt es hier als Free Download:

bunker-bars-mixtape-free-download(142 MB)


Tracklist
01 – Bunker Bars Intro
02 – Neno “Augenränder” (Beat: Neno)
03 – Os “Wenn, wenn, wenn..” (Beat: Terence Chill)
04 – TomTom “Metaphorischer Titel” (Beat: Dr. Morbius)
05 – Meller “Tapetenwechsel” (Beat: Terence Chill)
06 – Sir Defekt “Guck ma” (Beat: Terence Chill)
07 – Terence Chill “Nächstenliebe” (Beat: Dr. Morbius)
08 – Fabiga “Vorsicht!” (Beat: Dr. Morbius)
09 – Buddi&Benson (D.O.P.E.) “5x B” (Beat: Benson)
10 – JonPlusUltra “Ah Shit” (Beat: Terence Chill)
11 – Fritz Fresh “Spielhölle” (Beat: Fritz Fresh)
12 – Messias “Diktat” (Beat: Terence Chill)
13 – Elsta „Schutt und Asche“ (Beat: J Field)
14 – Proton „Alien State of Mind“ (Beat: Trash / Cuts: DJ CutzPenca)
15 – Al-Kareem „Annenalphabet“ (Beat: Rooq)
16 – Lyrico & Jay De Large „Powerlunge“ (Beat & Cuts: Jay De Large)
17 – Neno & Terence Chill “Am Mikrofon” (Beat: Paul Muad´Dub)
18 – Maks Mikrophon „Ich kann auch anders“ (Beats: Robert Rapsport & J. Field)
19 – Flip Ferocious „Salazar Scharlatan“ (Beat: Deckah)
20 – Dike “Glück Auf” (Beat: Terence Chill)
21 – Lakmann “Buchstabier meinen Namen”(Beat: Terence Chill)


Weitere Downloads der Künstler im


Bunkerwelt Witten (Logo)


Advertisements

SPECIAL: “Bunker Bars” Videoreihe Vol. 1


Bunkerwelt-Witten-Bunker-Bars

Die Bunkerwelt aus Witten ruht sich nicht auf ihrem Oldschool Status der 90er aus und pusht ab sofort den Nachwuchs mit einer neuen Videoreihe. “Bunker Bars” heißt das Format und bringt nun jeden Sonntag um 18 Uhr einen anderen Künstler an den Start, der mit seinem Part überzeugen kann. Ein Großteil der Beats dabei stammt von Bunkerwelt Ur-Baustein Terence Chill, der auch in einer Ausgabe vor dem Mikrofon vertreten ist.

Ab dem 25.05.2014 wurde die Videoreihe nach einer kurzen Pause fortgesetzt.


Bunker Bars 01 – Neno „Augenränder“
(Beat: Neno)


Bunker Bars 02 – Os „Wenn, wenn, wenn..“
(Beat: Terence Chill)


Bunker Bars 03 – TomTom „Metaphorischer Titel“
(Beat: Dr. Morbius)


Bunker Bars 04 – Meller „Tapetenwechsel“
(Beat: Terence Chill)


Bunker Bars 05 – Sir Defekt „guck ma“
(Beat: Terence Chill)


Bunker Bars 06 – Terence Chill „Nächstenliebe“
(Beat: Dr. Morbius)


Bunker Bars 07 – Fabiga „Vorsicht!“
(Beat: Dr. Morbius)


Bunker Bars 08 – Buddi&Benson (D.O.P.E.) „5x B“
(Beat & Cuts: Benson)


Bunker Bars 09 – JonPlusUltra „Ah Shit“
(Beat: Terence Chill)


Bunker Bars 10 – Fritz Fresh „Spielhölle“
(Beat: Fritz Fresh)


Bunker Bars 11 – Messias „Diktat“ 
(Beat: Terence Chill)


Bunker Bars 12 – Elsta „Schutt und Asche“
(Beat: J Field)


Bunker Bars 13 – Proton „Alien State of Mind“
(Beat: Trash / Cuts: DJ CutzPenca)


Bunker Bars 14 – Al-Kareem „Annenalphabet“
(Beat: Rooq) 


Bunker Bars 15 – Lyrico & Jay De Large „Powerlunge“
(Beat & Cuts: Jay De Large)


Bunker Bars 16 – Neno & Terence Chill „Am Mikrofon“
(Beat: Paul Muad´Dub)


Bunker Bars 17 – Maks Mikrophon „Ich kann auch anders“
(Beats: Robert Rapsport & J. Field)

 

Bunker Bars 18 – Flip Ferocious „Salazar Scharlatan“ 
(Beat: Deckah)


Bunker Bars 19 – Dike „Glück Auf“
(Beat: Terence Chill)

 


Bunker Bars 20 – Lakmann „Buchstabier meinen Namen”
(Beat: Terence Chill)


Die beteiligten Bunker Bars Künstler im
Free Download Archiv


 


SPECIAL: Nobodi da Vinylist – Skratch Connection


Instrumental Sammlungen – kennen wir. Mixtapes – kennen wir auch. Sampler – ach ja… Bei der Hülle und Fülle an übersieht man da schon mal eine der o.g. Zusammenstellungen gerne freiwillig.

Frischen Wind in die gängigen Soundkollektionen bringt ” Reihe. Auf dieser Reihe vereint Nobodi ab der zweiten Ausgabe DJs aus aller Welt und das auf selbstproduzierten Beats. Die Stücke decken vom klassischen Hip Hop bis hin zu etwas experimentelleren Dubstep und Electro Sounds alles ab, worauf es sich kratzen lässt. Technisch einwandfreie, aber vor allem schnelle und abwechslungsreiche Cuts machen Nobodis Scratchtapes zu einem Muss für jeden DJ Fan!


Scratch Connection Vol.1 (2011)

Nobodi-Skratch-Connection-Vol.1-Cover 

ComScore

 

01. DJ 3DO & ThatKidNamedCee – Cuchillas Afiladas
02. DJ Kalif, DJ IKN, 3CK – Nameless
03. Funktion – Eschatos
04. DJ Hypa Aktiv & Nobodi – 1, 2, 3
05. DJ Needlz – Ride To This
06. DJ Avana – I Speak No English
07. Kompoze – Cosmic Dust Freestyle
08. DJ A Kut – Music Please
09. Nobodi da Vinylist – Dirty
10. Bepass – From Another Place
11. Rice the Sound Transmitter – Check The Method
12. B4B Belgium Crew – Rock Hard
13. DJ Psykhomantus – Psykhomantus Theme
14. Digg$onStereoStructar – Skratch For Life
15. Buck 50 Kutter DJs – Give The Drummer Some More

 


Scratch Connection Vol.2 (2012)

Nobodi - Skratch Connection Vol.2

 

 

 

1. Ben Fade – Fade it or love it (Deutschland)
2. M-Rode – Let me spin da Turntables – (Frankreich)
3. N-Tone & Maxijazzzz – Must return (Russland)
4. WSQ – Always Drunk (Russland)
5. S-Trix – Singularity (Deutschland)
6. Kingtragic – Skratchsploitation (USA)
7. Fong Fong – Instable (Frankreich)
8. Nobodi da Vinylist – Move the Vinyl (Deutschland)
9. Supaphonik – The shinning Shadow (Frankreich)
10. Spores & That Kid named Cee – 2012 Nefarious Contact (ToxikWasteKuttz 2) (USA)
11. Scratchtastic – Skratch Connection vol. 2 (USA)
12. Cutsneak – You wanna fresh Style (Deutschland)
13. 3ck – Till my style is no Limit (Slowakai)
14. Kalif – Boom Scratch (Tschechien )
15. 5L – Desolandia (Italien)
16. Jay de Large – D.N.E.(Deutschland)
17. Jimmy Penguin – Brrain F (ireland)
18. NST & Nobodi da Vinylist & Hypa Aktiv – 3 the hard way (Deutschland)
19. Celsius & Dissonance -Try This (USA)
20. Phar One – Phadermelancholie (Deutschland)
21. Turkey Pastry & Sysiphus – EyeFoughtMyDog (USA)
22. Avana – Namia (Dominikanische Republik)
23. T-Kut – Chicha Scratch (Spanien)
24. Giobbe – Scratchtrack (Frankreich)
25. Luk Scratch – WestScratch (Spanien)
26. DJ Needlz – Adrenaline Rush (USA)


%d Bloggern gefällt das: