Schlagwort-Archive: DuFF

RELEASE: Jaes – Julian EP (Free Download)


Jaes - Julian EP (Front Cover)

Es gibt immer ein erstes Mal.  Am 01.12.2012 brachte der Düsseldorfer Jaes nun endlich sein Debut “Julian EP” heraus. Der ein oder andere mag Jaes von gemeinsamen Tracks mit Koozy & Duff kennen.

Auf der “Julian EP” finden sich acht Tracks, die thematisch viele Stationen des Rappers reflektieren. Als sehr persönlicher Track sticht dabei “Siggi” heraus, der dem verstorbenen Bruder von Jaes gewidmet ist. Jaes präsentierte seine Songs generell sehr wortgewandt und kommt gerade bei den schnelleren Nummern gut in Fahrt.

Produziert hat die EP hauptsächlich Snash, der auch auf einem Track als Feature herhält. Natürlich stehen Koozy & Duff ebenfalls auf der Gästeliste.

 

* DOWNLOAD *

 

Tracklist
01. Konspirative Reflektion
02. Entscheidung
03. Vaterland
04. Megabytes feat. Snash & Koozy
05. Stadtgeflüster
06. Es & Ich
07. Der… feat. Duff
08. Siggi

Jaes - Julian EP (Back Cover)

Verwandte Links


IMC Radio Mixshow 11/2012 – Anniversary Special: 100. Sendung


IMC-Radio-Mixshow-11-2012-Anniversary-Special-Cover

Völlig überraschend und unerwartet ist sie da: Die 100. IMC Radio Mixshow. Seit 2004 versorgt euch die Show auf ihre ganz eigene Art und Weise mit exklusiven Interviews sowie untergrundigen Underground Rap Tracks. 100 Sendungen verlangen deshalb geradezu nach einem Rückblick. Kilo Meta und DJ Hypa Aktiv können da auf eine etwas längere Amtszeit bei Düsseldorfs Anarcho-Radiosender #1 zurückblicken als meine Wenigkeit. Ich bin erst seit August 2011 dabei, insofern stimmt das von mir in der Sendung genannte Jubiläum nicht so ganz. Eigentlich ist es völlig falsch. Und eigentlich reden wir in der ganzen Sendung überwiegend völligen Bullshit. Bis auf eben die Momente, in denen wir den Ernst des Gesagten unterstreichen, damit man ihn auch als solchen versteht. So, wie in jeder anderen Sendung auch. Nur, dass wir diesmal unsere eigenen Gäste sind.

DJ-Hypa-Aktiv-SirPreiss-Kilo-Meta-und-ihre-Gaeste

Wir hatten 2012 mal mehr, mal weniger „gute“ Sendungen. „Gut“ in Anführungszeichen deswegen, weil das immer im Ohr des Betrachters liegt. Wir legen keinen Wert auf journalistisch exakte Recherche oder das klassische 1 Live Radio – im Gegenteil. Dass wir manchmal weder wissen, was unser Gast in seinem musikalischen Leben bisher geleistet hat oder wie man die Tracks auf der Playlist richtig ausspricht, ist Teil des Konzepts und nicht als Respektlosigkeit zu verstehen. So entstanden schon sehr spannende und lustige, aber vor allem spontane und nicht einstudierte Gespräche. Und drauf kommt es an:

Wir wollen in erster Linie euch und uns selbst unterhalten.

Der schon oft zitierte “Random Style” bedeutet genau das und: Der Lauteste gewinnt. Durchschnittlich moderieren drei Moderatoren pro Sendung. Da wir kein Konzept haben, ist das Konzept, dass diejenigen, die am lautesten was zu sagen haben, sich durchsetzen. Wie im wahren Leben auch.  Dessen sollte sich jeder Gast bewusst sein, der in unsere Sendung will oder von uns eingeladen wird. Auch unsere Fragen sind selten klassisch. „Wie bist du zum Hip Hop gekommen?“ hat mich schon meine Omma gefragt und ehrlich gesagt interessiert das keine Sau. Die Antworten gleichen sich eh.

Was wir wissen und was uns auch schon mehrmals bestätigt wurde: Wir kitzeln durch unsere Art Radio zu machen ganz andere Dinge aus den Interviewpartnern heraus. Auch haben die Gäste die Möglichkeit, sich einfach locker zu geben und ihren Fans einen bisher vielleicht verborgenen Teil ihrer Persönlichkeit zu präsentieren, der fernab ihrer Musik existiert. Dass wir kein oberflächlicher Karnevalsverein sind, zeigen besonders die in der aktuellen Sendungen genannten Shows. Wir können ernst, wenn wir wollen. Aber in erster Linie ist das ganze eine Gegenbewegung zum verkopften und verkrampften Hip Hop. Real talk.

Abschließend: Wir laden keine Gäste in unsere Show ein, die wir nicht respektieren und deren Musik wir nicht gut finden. Dazu reicht oft nur ein Song oder ein Video. Wenn ihr also Bock habt auf ein Interview dieser Sorte, hört euch unsere Sendungen an und/oder schickt uns eure Alben, CDs und/oder schreibt uns an radio@imc-world.de.

Seit Neustem könnt ihr als Gast der IMC Show eurer aktuelles Release einer Plattenkritik unterziehen. Die wird hart, aber fair ausfallen – wie die Show.

Peace,
SirPreiss

 

* SENDUNG ANHÖREN / DOWNLOADEN *

 

Tracklist
01 Intro – Original Kick
02 Maximum – Demograffics
03 The Bad Guy – Ah-nest Don, Kash, DJ Killa Bee
04 Change – Profet
05 Pump Das – Will Black
06 Die Seuche – Whzky Frngs
07 Ruhrpott State Of Mind – Aphroe
08 Tru 2 Da Game – Rheza ft Lakman & Kordy
09 Mit Dem Kopf Durch Die Wand – P.Hightower
10
11 Treibsand – Friendly Fire
12 Spitteschön – Ben & Rome
13 Lebensmusik – Chaos Boon & Macloud
14
15
16 Öniversum – Ö
17 In Rap Nicht Fickbar – Rhymez & Prok
18 P41 – Projekt 41
19 E.G.G.U.S. – Animus
20 Ein Moment – Mohammed Ali Malik

IMC-Radio-Mixshow-11-2012-Anniversary-Special-Tracklist


RELEASE: Koozy – Ideen EP (Free Download)


Koozy-&-Pairadice-Ideen-EP-Front-Cover

“Ich wollte schon immer so ein Comeback starten” lautet der erste Satz der “Ideen EP” von . So ganz unrecht hat er dabei ja nicht. Durch sein kürzlich erschienenes hat sich Koozy nach dem 2009er Release mit   wieder ins Gedächtnis der Szene zurückgerufen. Duff ist übrigens neben und auch Feature Gast auf dieser EP.

Produziert hat “Ideen” Pairadice und setzt mit seinen schnellen und leicht elektronisch verspielten Beats den wortgewandten Freestyle MC Koozy gut in Szene. Ab sofort kann man sich das Ergebnis hier kostenlos runterladen:


* *

 

Koozy-&-Pairadice-Ideen-EP-Back-Cover.jpg

Verwandte Links


%d Bloggern gefällt das: