Archiv der Kategorie: Producer Album

RELEASE: Provo – Monaco Moll (Free Download)


Provo - Monaco Moll (Cover)

Der Münchener Produzent Provo ist kein unbeschriebenes Blatt und könnte dem ein oder anderen ein Begriff sein. Bereits 2007 produzierte er Beats für Creme Fresh und wenig später für Juse Ju. 2006 trat er erstmals mit seinem Producer Album “Quer durch München” in Erscheinung. Spulen wir vor ins Jahr 2013. Provo hat ein neues Album namens “Monaco Moll” am Start und das 15-Track-starke Ding brennt wie Zunder. Mit dabei sind eben erwähnter Juse Ju, Edgar Wasser, moe2mee, Fatoni und viele mehr. Die Mischung reicht von knochentrockenem Rap bis hin zu sehr souligen R’n’B Nummern. Eine sehr interessante Mischung – und das für umme.

Um “Monaco Moll” kostenlos downloaden zu können, müsst ihr bei Bandcamp unter Buy -> Name your price einfach nur eine Null eintragen. Alles andere wäre ein mehr als angebrachte Spende.


Tracklist
1. Boshi San – Aus. Vorbei
2. Keno – Mandallah
3. Koka Devigny – Flashin‘ Lightz
4. Adriano – Escape
5. moe2mee – 1993
6. Tim Oswald – Dumpa
7. Monaco Fränzn – Diese Bayern
8. Edgar Wasser & Fatoni – Pretty Girlz
9. Juse Ju – Mittelmaß
10. Cruso – Trauer 03:33
11. Luko – Stay Here
12. Sensa, SvB, Broke, MicJamain – Wies Kommt
13. Manekin Peace & Esther – Sticks’n’Stones
14. Grämsn – Da Bua
15. Maniac – Monopoly



RELEASE: Pawcut – The Stuff That Dreams Are Made Of (Free Download)


pawcut-the-stuff-that-dreams-are made-of-cover

Das Entdecken neuer Künstler kann im positiven Sinne zum Rattenschwanz werden. So stieß ich über die Release Vorstellung von auf Pawcut, einem der Produzenten auf eben jedem Album. Pawcut released nun auf dem Netlabel Dusted Wax Kingdom seine Instrumental EP “The Stuff That Dreams Are Made Of”. Staubige Soundtrack – und Jazzsamples treffen auf krachende Drumbreaks und ergeben am Ende ein Hip- Trip-Hop Werk, das bezüglich der Geschwindigkeit eher im unteren Bereich angesiedelt ist.

Den Stream und kostenlosen Download gibt es auf Bandcamp:

Erwähnenswert ist vor allem, dass “The Stuff That Dreams Are Made Of” ohne Software Instrumente, Drum Librarys, Mastereffekte oder künstliche Vinylgeräusche entstanden ist. Ein musikalisches Naturprodukt, sozusagen. Was der musikalische Naturbursche Pawcut sonst noch zu seiner EP loswerden möchte, könnt ihr im folgenden Interview nachlesen:

* Pawcut im Interview mit dem Wildstyle Mag *


Weitere Instrumental Alben und Mixes




RELEASE: plukk.in – Theory of Mind (Free Download)


plukk.in - Theory of Mind (Cover)

Yeah, plukk.in beehrt uns mit einem neuem Release. Auf satten 19 Tracks zeigt der Beatbastler aus Köln, wie facettenreich Instrumentals sein können. Vom klassischen Boom Bap bis hin zu Beats mit elektronischen Einflüssen findet sich zu ziemlich jede Spielart auf “Theory of Mind” wieder. Das Album könnt ihr euch kostenlos auf Bandcamp anhören und runterladen:

Wem das Album gefällt, dem gefällt vielleicht auch der Remix von “Fame XXS”, den plukk.in für mich geschraubt hat:

* *


%d Bloggern gefällt das: