Archiv der Kategorie: Diskografie

RELEASE: Pawcut – The Stuff That Dreams Are Made Of (Free Download)


pawcut-the-stuff-that-dreams-are made-of-cover

Das Entdecken neuer Künstler kann im positiven Sinne zum Rattenschwanz werden. So stieß ich über die Release Vorstellung von auf Pawcut, einem der Produzenten auf eben jedem Album. Pawcut released nun auf dem Netlabel Dusted Wax Kingdom seine Instrumental EP “The Stuff That Dreams Are Made Of”. Staubige Soundtrack – und Jazzsamples treffen auf krachende Drumbreaks und ergeben am Ende ein Hip- Trip-Hop Werk, das bezüglich der Geschwindigkeit eher im unteren Bereich angesiedelt ist.

Den Stream und kostenlosen Download gibt es auf Bandcamp:

Erwähnenswert ist vor allem, dass “The Stuff That Dreams Are Made Of” ohne Software Instrumente, Drum Librarys, Mastereffekte oder künstliche Vinylgeräusche entstanden ist. Ein musikalisches Naturprodukt, sozusagen. Was der musikalische Naturbursche Pawcut sonst noch zu seiner EP loswerden möchte, könnt ihr im folgenden Interview nachlesen:

* Pawcut im Interview mit dem Wildstyle Mag *


Weitere Instrumental Alben und Mixes




MIXTAPE: DJ NST – Best of Juice CDs Vol. 21 – 30


dj-nst-best-of-juice-cds-2002-2003

Der dritte Mix der Best of Juice CD Reihe von DJ NST setzt von der Spielzeit nochmal einen drauf: Knapp 50 Minuten umfasst das aktuelle Online-Mixtape der besten Juice Songs aus den Jahren 2002 und 2003.

V.A. aka The Verbal Architect aus Madison/USA gibt diesmal einen Introshout zum Besten und die Tracks sind glücklicherweise wieder ohne die nervigen “Juice Exclusive” Jingles.

1.    Cormega – Verbal Graffiti
2.    Massive Töne – Deutschrap
3.    Sieben – Und Was Wenn (Splash! Masterblaster)
4.    LL Cool J – 10 Million Stars
5.    Common feat. Bilal – Aquarius
6.    King Britt feat. Bahamadia    – Transcend
7.    Arrested Development – Tennessee
8.    The Roots – Rock You
9.    Jay Z – Blueprint 2
10.    Slum Village – One
11.    Rob Swift feat. Supernatural & DJ Radar – Interview With A Colored Man
12.    Redman – Time 4 Sum Action
13.    The Opus feat. Lumba – Live
14.    Nas – Get Down
15.    DJ Format feat. Chali 2na & Akil – We Know Something You Don’t Know
16.    Toni L – Hört Die Glocken
17.    Large Professor – Bout That Time


Bisher erschienene Mixes der Reihe:



DJ NST – Best of Juice CDs Vol. 21 – 30





Weitere Mixes von DJ NST:

DJ NST presents Best of IMC Tracks 2011
Random Seed Podcast (Episode 7 by DJ NST)
DJ NST – Puttin’ Pieces 2gether (60 Min. Vinyl Mix)
Diomanges Crew presents Beats, Flows & Vibes #13 (Mix by DJ NST)



RELEASE: plukk.in – Theory of Mind (Free Download)


plukk.in - Theory of Mind (Cover)

Yeah, plukk.in beehrt uns mit einem neuem Release. Auf satten 19 Tracks zeigt der Beatbastler aus Köln, wie facettenreich Instrumentals sein können. Vom klassischen Boom Bap bis hin zu Beats mit elektronischen Einflüssen findet sich zu ziemlich jede Spielart auf “Theory of Mind” wieder. Das Album könnt ihr euch kostenlos auf Bandcamp anhören und runterladen:

Wem das Album gefällt, dem gefällt vielleicht auch der Remix von “Fame XXS”, den plukk.in für mich geschraubt hat:

* *


%d Bloggern gefällt das: